Vorsorgeuntersuchungen bei Varizen im Magen-Darm-Trakt

Um Varizen bei einer Leberzirrhose so früh wie möglich entgegenzusteuern, sind regelmäßige Spiegelungen von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm hilfreich. Stellt der Arzt bei dieser Untersuchung welche fest, werden sie zuerst medikamentös behandelt. Durch die regelmäßige Einnahme von Blutdrucksenkern, den Beta-Blockern, wird der Druck auf die Gefäßwände der Krampfadern minimiert, wodurch das Risiko für eine Blutung sinkt.

Kommt es zu einer Varizenblutung, ist es wichtig, den Kreislauf zu stabilisieren und die Blutung zu stillen. Dazu wird ebenfalls eine Spiegelung von Speiseröhre, Magen und Zwölffingerdarm durchgeführt. Grundsätzlich gibt es unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten, um die Blutung zu stillen und weiteren vorzubeugen. Dazu gehören:

  • Bandligatur: Der Arzt unterbindet die durch die Krampfader ausgelöste Blutung, indem er ein Gummiband an der beschädigten Stelle anbringt.
  • Sklerosierung: Durch die Injektion eines Medikaments in die blutende Varize kann der Arzt das Blutgefäß veröden.
  • Stent oder Shunt: Mithilfe dieser kleinen Verbindungsstücke schafft der Arzt eine neue Verbindung zwischen Blutgefäßen und verbessert den Blutfluss.

Die Blutung einer Krampfader stellt einen medizinischen Notfall dar, der im Krankenhaus behandelt werden muss. Es gibt bestimmte Symptome bei einer Varizenblutung, auf die Sie und Ihre Angehörigen deshalb vorsorglich achten können.

Vorsorgeunteruntersuchungen bei Bauchwassersucht (Aszites)

Durch regelmäßige Ultraschall-Untersuchungen kann Ihr Arzt entscheiden, ob und wie Sie behandelt werden. Bei einer geringen Menge, die unverändert bleibt und keine Beschwerden verursacht, muss nicht immer eine Therapie erfolgen. Sobald aber Beschwerden auftreten, muss der Aszites behandelt werden. Was Sie und Ihre Angehörigen also tun können, ist auf Aszites-Symptome bei Leberzirrhose zu achten und durch bestimmte Verhaltensweisen Ihre Gesundheit positiv zu beeinflussen.

  • Ausschwemmung von Wasser: Durch eine kochsalzarme Ernährung sowie Diuretika (Wassertabletten) kann der Aszites aus dem Körper ausgeschwemmt werden.
  • Ablassen von Bauchwasser: Bei größeren Mengen von Aszites, kann das Ablassen der Flüssigkeit durch eine Punktion die Beschwerden lindern.
  • Umleitung des Blutflusses von der Leber: Durch den Einsatz einer Umleitung des Blutes von der Leber sinkt der Druck auf die Pfortader, was Komplikationen der Leberzirrhose wie zum Beispiel die Aszitesbildung verringert.

Vorsorgeuntersuchungen bei hepatischer Enzephalopathie

Um festzustellen, ob mentale und körperliche Veränderungen durch die hepatische Enzephalopathie (Leber-Hirn-Störung) bei Leberzirrhose vorhanden und wie stark diese ausgeprägt sind, führt Ihr Arzt verschiedene psychologische Tests durch. Dabei testet er beispielsweise Ihre Erinnerungs- und Koordinationsfähigkeit sowie Ihre Reaktionszeit. Gängige Untersuchungen sind zum Beispiel:

  • Der psychometrische hepatische Enzephalopathie-Score (PHES). Der 20 bis 25 Minuten dauernde Test umfasst einen Zahlenverbindungs-, einen Liniennachfahr- sowie einen Zahlen-Symbol-Test.
  • Bei der Flimmerfrequenzanalyse bekommen Sie eine besondere Brille aufgesetzt. Zu Anfang blicken Sie in ein Dauerlicht, dessen Frequenz der Arzt immer weiter reduziert. Sobald das Licht für Sie als Flimmern zu sehen ist, geben Sie dem Arzt Bescheid. Er kann dadurch die Flimmerfrequenz (Critical Flicker Frequencey) feststellen, die Rückschluss auf eine hepatische Enzephalopathie gibt.

Weitere Untersuchungen, die dabei helfen können, frühzeitig Veränderungen der Gehirnfunktion zu erfassen, sind zum Beispiel die Gehirnstrommessung oder auch die Computertomographie. Es ist also ratsam, dass Sie und Ihre Angehörigen vorsorglich auf die Symptome einer hepatischen Enzephalopathie (Leber-Hirn-Störung) bei Leberzirrhose achten und bei Auffälligkeiten Ihren Arzt aufsuchen.

Gespräch zwischen Arzt und Patient

Wird eine Zirrhose diagnostiziert, findet eine Klassifizierung des Krankheitsstadiums statt.

Quellen:

Freigabenummer: DE/XIF5/1118/1473

Das könnte Sie auch interessieren

Hier finden Sie weitere interessante Informationen und Artikel rund um das tägliche Leben mit Leberzirrhose.